DEUKS

Im Jahre 2020 hat die Leitung der Grundschule der deutsch-tschechischen Verständigung und Thomas-Mann-Gymnasium Prag zusammen mit der Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik ein Projekt zur Unterstützung der deutschen Sprache als sog. Kultursprache ins Leben gerufen. Das Projekt soll die Schulen in Tschechien, die entweder Deutsch als erste Fremdsprache, oder die das Erlernen der deutschen Sprache im erweiterten Unterricht anbieten. Im Weiteren sollen im Rahmen des Projektes Fortbildungen für die Deutschlehrenden angeboten werden, die zwischen anderen die CLIL-Methode vorstellen und die Leitungen der interessierten Schulen zum Erfahrungsaustausch ermöglichen.

Um die Ziele des Projektes zur erfüllen ist es wichtig sich zu informieren, wie man Deutsch als Kultur- oder Minderheitensprache in anderen Ländern Europa, vor allem bei den Nachbarländern verstanden wird und wie sie zur Entwicklung der Sprach-, Personen- und Handlungskompetenz beitragen kann. Deswegen hat sich die Projektleitung entschieden für die Interessenten eine internationale Konferenz zu organisieren. Das Treffen soll in einem Gebiet stattfinden, wo es deutsche Minderheit gibt und wo es möglich wäre auch die Minderheitenschulen bei einem der Nachbarländer zu besuchen. Und da die Schlesische Universität Opava mit der die Landesversammlung seit Jahren eng zusammenarbeitet in Schlesien ihren Sitz hat, war Opava eine logische Wahl. Damit möchten wir alle, die sich für die deutsche Sprache und Kultur, für den Deutschunterricht und den Erfahrungsaustausch interessieren einzuladen, an der Konferenz, die am 21. und 22. Oktober stattfindet, teilzunehmen.

Latest Posts

By Subject

By Month